moviefans.de !!! Incredibles
Incredibles
Aktuelles
Chat
DVD & Video
Lexikon
Links
Literatur
Soundtrack
Spiele
Trailer

moviefans
Zur Startseite
Unterstützen Sie WWW.MOVIEFANS.DE mit einer Bestellung über unsere Partner...eBaymoviefans.de @ A-Z
Incredibles
Soundtrack



Michael Giacchino (u.a. "Lost", "Mission: Impossible III", "Alias") komponierte den Soundtrack...

Michael Giacchino
The Incredibles - Die Unglaublichen
Original-Soundtrack
Audio CD
Erscheinungstermin: 6. Dezember 2004

19 Titel: u.a. The glory days; Mr. Huph will see you now; Adventure calling; Bob vs the omnidroid; Kronos unveiled; Escaping nomanisan; Saving Metroville

Weitere Infos zu Michael Giacchino unter...
MichaelGiacchino.com




Auszug aus dem Presseheft...
Als DIE UNGLAUBLICHEN - THE INCREDIBLES beinahe das Ende einer unglaublichen Produktionsreise erreicht hatte, wussten die Filmemacher, dass Handlung, Design und Vision ihres Films einen ebenso unglaublichen Musikscore brauchten, der allem die Krone aufsetzen sollte. Sie verpflichteten den talentierten jungen Komponisten Michael Giacchino, zu dessen früheren Credits Scores für die Fernsehserie "Alias" sowie eine Reihe populärer Videospiele und animierter Kurzfilme gehören und der mit DIE UNGLAUBLICHEN - THE INCREDIBLES ein vielversprechendes Leinwanddebüt gibt.
Brad Bird arbeitete eng mit Giacchino zusammen und bat ihn, als Inspiration die blechernen, rhythmischen, jazzig angehauchten Scores von Thrillern aus den 60er Jahren heranzuziehen. "Ich suchte nach einem bestimmten Sound, den ich immer mit Action- und Agenten-Filmen, Comicbooks und einfallsreichen Fernsehshows in Verbindung gebracht hatte", erklärt Bird. "Michael und ich sprachen darüber, die Arbeit von Komponisten wie John Barry und Henry Mancini aufzugreifen. Damals hatte man diese kühne, spritzige Art, abenteuerliche Musik zu machen, und ich wollte diesen Sound für unseren Film wieder zum Leben erwecken. Glücklicherweise entdeckte ich, dass Michael diese Musik genauso sehr liebte wie ich, und das half ihm dabei, etwas sehr Besonderes für DIE UNGLAUBLICHEN - THE INCREDIBLES zu kreieren."
Giacchino sagt: "Für mich war dies die größtmögliche Herausforderung, weil es um meine Lieblingsmusik ging. Als ich den Job bekam, war es, als würden sich für mich die Türen zu der coolsten Sache der Welt öffnen und sagen: Komm, spiel. Es war, als würde ich den verbotenen Spielplatz des Orchesterjazz betreten! Ich habe immer bewundert, was Henry Mancini aus der Musik bei THE PINK PANTHER ("Der rosarote Panther", 1964) gemacht hatte und wie er dem Publikum dieses großartige Gefühl für Energie, Cleverness und Action vermittelte - und das ist genau das, was ich auch hier tun wollte."
Giacchino nutzte ein Orchester mit 100 Instrumenten - bestehend aus einer kompletten Rhythmussektion, Geigen, Hörnern, Pianos, Bässen, Trommeln, Trompeten und Percussion -, um einen Score zu kreieren, der zugleich agil, verspielt und bisweilen dramatisch ist, genau wie die Figuren, die DIE UNGLAUBLICHEN - THE INCREDIBLES antreiben.
Bird bat den Komponisten außerdem, individuelle Themen oder Motive zu schreiben, die jeden der Hauptcharaktere definieren, sich mit ihnen im Laufe des Films entwickeln und ihre Vielschichtigkeit und Komplexität ergänzen.
Giacchino erklärt: "Zum Beispiel hat Mr. Incredible ein Thema, das sehr heroisch und jazzig startet, sich dann verändert, als er vom Superhelden zum Familienmenschen wird, und sich im Laufe des Films weiterentwickelt. Das hat sehr viel Spaß gemacht - Musik zu komponieren, die mit der Figur wächst und deren einzigartige Situation widerspiegelt. Ich verbrachte viel Zeit damit, einen anderen Stil für jede Figur zu finden - Flash hat ein Thema, das ein wenig wie ein schwirrender Kolibri klingt, und Violettas Thema ist ziemlich kokett und mysteriös und so weiter. Grundsätzlich war es so, dass die Filmemacher mir die Story von DIE UNGLAUBLICHEN - THE INCREDIBLES erzählten und ich versuchte, sie in musikalischer Form nachzuerzählen."
Als er den Score schrieb, war Giacchino klar, dass er sich weit von dem würde entfernen müssen, was bei modernen Filmscores als Standard gilt. "Heutige Filmscores haben zum größten Teil eine ziemlich geradlinige und sehr traditionelle Struktur," erklärt er. "Im Gegensatz dazu hatten viele Scores in den 60er Jahren unmittelbare Musik - mit viel Percussion und Instrumenten wie Xylophonen, Marimbas oder Vibraphonen. Diese Instrumente oder die damit verbundenen Stile hört man heute selten in orchestralen Scores - aber zufällig liebe ich ihren Klang. Ich bin so froh, dass Brad mich bat, genau diesen zurückzubringen, und ich kann wirklich sagen, dass er nie Angst hatte, sämtliche Elemente des Films zu noch unglaublicherer Form zu drängen."


m o v i e f a n s . d e

Disclaimer | FAQ | Kontakt | Impressum

Lexikon
Incredibles

The Incredibles

Mr. Incredible
Amazon
Bücher, Musik, DVD
PC- & Videospiele, etc.

Schnellsuche

Suchbegriff

moviefans